Psychiatrie

Ergotherapie hat das Ziel anderen zur Teilhabe an alltäglichen Aktivitäten zu verhelfen. Dabei geht es um die (Wieder-)Gewinnung, Förderung und Erhaltung von Handlungsfähigkeit im Alltag, in der Selbstversorgung, im Beruf und in der Freizeitgestaltung.

Methoden & Mittel

Die nachfolgenden Methoden und Mittel bieten wir in Einzel- oder Gruppentherapie an.

  • Beratung, gemeinsame Diagnostik und Zielerarbeitung
  • lebenspraktische, planerische Aufgaben
  • kommunikative und wahrnehmungsfördernde Maßnahmen
  • kognitive Trainingsverfahren,
  • Fertigkeiten und Skilltraining
  • handwerkliche/gestalterische Techniken
  • beschäftigungs- und arbeitsbezogene Angebote
  • spielerische und künstlerische Angebote
  • Rollenspiel

Betätigung nutzten Ergotherapeuten/innen zur Beschreibung von alltäglichen Aktivitäten und diese Betätigung setzen Ergotherapeuten als Methode aber gleichzeitig auch als Ziel der gemeinsamen Arbeit ein.

Ergotherapie kann Selbstwirksamkeitserwartung fördern, präventiv eingesetzt werden, um Rückfälle zu minimieren und damit einen Beitrag auf dem Genesungsweg leisten (Recovery/Empowerment).

Wie sieht die Umsetzung aus?

Die Fähigkeit ein Gleichgewicht zwischen Krankheitsbewältigung und den Alltagsanforderungen sowie den Herausforderungen der sozialen Umgebung herzustellen, können Menschen mit psychischen Erkrankungen in Zusammenarbeit mit anderen professionellen Helfern entwickeln.

Außerdem bekommen sie ein Gefühl dafür wie sie professionelle und andere Unterstützungsangebote sinnvoll nutzen können. Ziel ist es, die Betroffenen auf dem Weg der Umsetzung eigener Ziele zu unterstützen und gemeinsam Wege zu eigenen Problemlösungen zu erarbeiten.

Literaturempfehlungen

  • Catana Brown(2018): Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen. Hogrefe
  • Marlys Blaser und István Csontos (2014): Ergotherapie in der Psychiatrie: Handlungsfähigkeit und Psychodynamik in der Erwachsenen-, Kinder- und Jugendpsychiatrie. Verlag Huber.
  • Beate Kubny-Lüke (Hg.) (2009): Ergotherapie im Arbeitsfeld Psychiatrie. Thieme Verlag.
  • Weber, Marotzki, Philippi; Arbeitstherapeutische Verfahren in: Vom Behandeln zum Handeln
  • Ursula Walkenhorst und Ulrike Ott (Hg.) (2010): Fallbuch Ergotherapie in der Psychiatrie. Thieme Verlag.
  • Christiane Haerlin (2010): Berufliche Beratung psychisch Kranker. Psychiatrie Verlag.